BVS St.Gallen

Ihr Ziel ist unsere Aufgabe!

Subjektfinanzierung

Der Bund ist sich der Veränderungen in der Arbeitswelt bewusst und hat sich für die stärkere Finanzierung der Höheren Berufsbildung durch die öffentliche Hand eingesetzt. Er stellt wiederholt fest, dass gut ausgebildete Personen das Wichtigste für ein Land wie die Schweiz sind. Auch ist Weiterbildung in relevanten Themen das Einzige, was Angestellte befähigt, dass Sie eine Tätigkeit ausführen können, welche nicht von einem Roboter ausgeführt werden kann.

Die Subjektfinanzierung regelt die Beiträge, welche Studierende vom Bund erhalten – es sind voraussichtlich 50% des gesamten Kursgeldes. Es lohnt sich zu wissen, wie und wo ein Antrag gestellt werden soll.

Die Subjektfinanzierung tritt voraussichtlich ab dem 1. Januar 2018 in Kraft. Für sämtliche Lehrgänge in der Höheren Berufsbildung (Vorbereitung auf eidgenössische Fachausweise oder Diplome), welche nach dem 1. Juli 2017 starten kann nach Absolvierung der eidgenössischen Prüfung ein Antrag zur Rückerstattung der Hälfte der Kursgebühren gestellt werden. Dabei gelten folgende Voraussetzungen:

  •     Sie müssen die Prüfung begonnen, aber nicht bestanden haben.
  •     Ihr Wohnsitz muss beim Erhalt des Resultats (bestanden oder nicht) der absolvierten Prüfung in der Schweiz liegen.
  •     Die Schule muss dem Bund bestätigt haben, dass der Kandidat den gesamten Betrag bereits bezahlt hat.

Neuen Kommentar schreiben

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.